Laden
Paidong Industrial Zone Qiligang, Stadt Yueqing, Provinz Zhejiang, China.
Paidong Industrial Zone Qiligang, Stadt Yueqing, Provinz Zhejiang, China.
Warenkorb
  • Keine Produkte in den Warenkorb gelegt.
  • Circuit Breaker

    Was ist ein Leistungsschalter?

    Seine Grundfunktion besteht darin, den Strom zu unterbrechen, nachdem der Schutzmechanismus einen Fehler erkannt hat

    Ein Schutzschalter hat die Funktion, einen Stromkreis vor Schäden durch Überstrom, Überlast, Kriechstrom oder Kurzschluss zu schützen, er ist ein automatisch betätigter elektrischer Schalter. Seine Grundfunktion besteht darin, den Strom zu unterbrechen, nachdem der Schutzmechanismus einen Fehler erkannt hat. Im Gegensatz zu einer Sicherung, die einmal auslöst und dann ersetzt werden muss, kann ein Schutzschalter (entweder manuell oder automatisch) zurückgesetzt werden, um den normalen Betrieb wieder aufzunehmen.

    Leistungsschalter werden in verschiedenen Größen hergestellt, wie die kleinen Geräte zum Schutz von Niederspannungskreisen oder einzelnen Haushaltsgeräten, und die großen Schaltanlagen zum Schutz von Hochspannungskreisen unterstützen eine ganze Stadt.

    Wie viele Arten von Leistungsschaltern?

    Werfen Sie einen detaillierten Blick auf Leistungsschalter und erfahren Sie mehr über die Einsatzszenarien der verschiedenen Leistungsschalter von TONGOU.

    Wie funktioniert der Leistungsschalter?

    Wir kennen die Grundübersicht des Leistungsschalters. Wenn wir die Funktionsweise des Leistungsschalters verstehen wollen, müssen wir einige seiner spezifischen Funktionen verstehen.

    1.Was sind Überstrom, Überlast, Kurzschluss und Leckstrom?

    Leitungsschutzschalter (MCB)

    SCHUTZSCHALTER

    Offener Leistungsschalter (ACB)

    Überstrom ist jeder Strom, der den Nennstrom des Gerätes überschreitet, für das der Leiter belastbar ist. Überstrom ist das Ergebnis von Überlast, Kurzschluss, Lichtbogen oder Erdschluss. Zu den Auswirkungen von Überstrom zählen Feuer, Leiterisolationsschäden und Geräteschäden.

    Gemäß IEC ist eine Überlastung der Betrieb eines Betriebsmittels über der normalen Volllastnennzahl oder eines Leiters über der Nennstrombelastbarkeit, der bei ausreichender Dauer zu Schäden oder gefährlicher Überhitzung führen würde. Eine Überlastung ist KEIN Kurzschluss, Masse- oder Lichtbogenfehler.

    Überlast bedeutet nach IEC, dass der Betrieb des Betriebsmittels die normale Volllastleistung überschreitet oder der Betrieb des Leiters die Nennstrombelastbarkeit überschreitet, was bei ausreichend langer Dauer zu Schäden oder gefährlicher Überhitzung führt. Eine Überlastung ist kein Kurzschluss, Erdschluss oder Lichtbogen.

    Ein Kurzschluss ist ein Überstrom, der den normalen Volllaststrom des Stromkreises deutlich übersteigt. Außerdem verlässt ein Kurzschluss den normalen stromführenden Pfad des Stromkreises und führt einen Kurzschluss um die Last herum und zurück zur Stromquelle. Ein Kurzschluss ist ein Überstrom, aber keine Überlastung.

    Ableitstrom ist der Strom, der vom AC- oder DC-Kreis im Gerät zum Verteilerkasten oder zur Erde fließt und vom Eingang oder Ausgang kommen kann. Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß geerdet ist, fließt Strom über andere Pfade, beispielsweise den menschlichen Körper. Dies kann auch passieren, wenn die Erdungseffizienz ineffizient ist oder absichtlich oder unabsichtlich unterbrochen wird. Wenn der Wert der Leckage einen bestimmten Wert erreicht, kann dies zu einem elektrischen Schlag führen, der zu Verletzungen oder sogar zum Tod führen kann.

    Komponenten des Leistungsschalters 2.

    Nachdem wir ein gewisses Verständnis der Funktion des Leistungsschalters haben, können wir den Aufbau des Leistungsschalters verstehen, um zu wissen, wie er funktioniert.

    Obwohl Mittel- und Niederspannungs-Leistungsschalter in Bezug auf Stromstärke, Spannung und Anwendung einzigartige Designs aufweisen, gibt es fünf Hauptkomponenten in verschiedenen Arten von Leistungsschaltern.

    Die vier universellen Leistungsschalterkomponenten sind:

    • 1. Rahmen – Schützen Sie die internen Teile des Leistungsschalters vor externen Materialien
    • 2. Betätigungsmechanismus – Bietet Möglichkeiten zum Öffnen und Schließen des Leistungsschalters
    • 3. Lichtbogenlöscher – Der Lichtbogen wird gelöscht, wenn der Leistungsschalter den Fehler unterbricht.
    • 4. Kontakte – Lassen Strom durch den Leistungsschalter fließen, wenn er geschlossen ist.

    SCHUTZSCHALTER

    Der Rahmen des Leistungsschalters bietet die erforderliche Steifigkeit und Festigkeit, um erfolgreich auf den Unterbrechungsprozess zu reagieren und die erforderliche Unterbrechungsleistung zu erreichen. Es isoliert und isoliert Strom, um Personal und Ausrüstung während des Gebrauchs oder des Betriebs zu schützen. Der Rahmen kann aus metall- oder kunststoffgeformtem Isoliermaterial bestehen.

    Der gegossene Gehäuserahmen besteht aus einem starken Isoliermaterial wie Glaspolyester oder duroplastischem Verbundharz (Kunststoffrahmen). TONGOU Electrical bietet Miniatur-Leistungsschalter, Kompaktleistungsschalter, Isoliergehäuse-Leistungsschalter und Niederspannungs-Leistungsschalter in Formgehäuserahmen.

    Zwei Arten von Antrieben – Leistungsschalterkomponente

    Es gibt zwei Arten von Betriebsmechanismen:

    • Überknebelmechanismus (OTM).
    • Zweistufige gespeicherte Energie.

    Was ist ein Over Toggle-Mechanismus (OTM)?

    Die Funktion des Over Toggle Mechanism (OTM) besteht darin, den Leistungsschalter zu öffnen und zu schließen. Wenn der Bedienungsgriff in Richtung EIN oder AUS bewegt wird, werden die Federn zusammengedrückt. Sie speichern die mechanische Energie dieser Bewegung. Über der Mitte des Kipppunktes geben die Federn diese gespeicherte Energie frei und drücken oder ziehen die Schalterblätter geschlossen oder geöffnet.

    Bei diesem Überknebelmechanismus handelt es sich um den Schnellöffner-Schnellbruchtyp, was bedeutet, dass die Geschwindigkeit des Öffnens oder Schließens der Kontakte nach dem Knebelpunkt unabhängig von der Geschwindigkeit des Bedieners ist.

    Der Betätigungsgriff zeigt nicht nur an, ob der Leistungsschalter EIN oder AUS ist, sondern auch die Auslösung des Leistungsschalters, indem er in eine Zwischenstellung zwischen EIN und AUS fährt.

    Die Haushalts-Leistungsschalter, Miniatur-Leistungsschalter und Kompaktleistungsschalter von TONGOU verwenden Kipphebelmechanismen.

    Was ist ein zweistufiger Mechanismus für gespeicherte Energie?

    Ein zweistufiger Mechanismus mit gespeicherter Energie wird verwendet, wenn eine große Energiemenge zum Schließen des Leistungsschalters erforderlich ist und wenn er schnell schließen muss. es ist ein Mechanismus zum Schließen eines Leistungsschalters, bei dem eine Feder gespannt wird (erster Schritt) und dann eine Aktion ausgeführt wird (zweiter Schritt), um den Leistungsschalter zu schließen. Vorteile dieses Mechanismus sind schnelles Wiederverschließen und Sicherheit.

    Ein schnelles Wiedereinschalten wird durch die Speicherung der Ladeenergie in einer separaten Schließfeder erreicht. Die Sicherheit wird durch die Bereitstellung einer Feder-Fernaufladung erreicht.

    Der Betätigungsgriff zeigt nicht nur an, ob der Leistungsschalter EIN oder AUS ist, sondern auch die Auslösung des Leistungsschalters, indem er in eine Zwischenstellung zwischen EIN und AUS fährt.

    Der zweistufige Energiespeicherprozess zielt darauf ab, Energie für die Einschaltfeder zu speichern und die Energie zum Schließen des Leistungsschalters freizugeben. Es verwendet separate Öffnungs- und Schließfedern.

    Dies ist wichtig, da dadurch die Schließfeder unabhängig vom Öffnungsvorgang gespannt werden kann. Die Schließfeder kann manuell durch den Ladegriff geladen (oder wieder aufgeladen) oder durch einen Motor elektrisch geladen werden. Der Motor kann ferngesteuert werden, um dem Bediener maximale Sicherheit zu bieten.

    SCHUTZSCHALTER

    (TOW45 Offener Leistungsschalter)